Die Modellbahnmodule – Teil 9 – Analoges Steuerpult

Nachdem die Gleise schon seit einiger Zeit verlegt und durch Einschottern verschönert worden sind, musste eine Steuerung her. Sogar die Landschaft hat ja schon was abbekommen. Die Gleistrassen sind ja beim Verlegen der Piko-Flexgleise schon in Abschnitte elektrisch unterteilt worden, so dass nun ein Schaltpult für den Analogbetrieb her muss, um die Bereiche ein- und ausschalten zu können. Durch die Aufteilung der Gleisabschnitte auf den Modelleisenbahnmodulen, ergibt sich ja schon ein Layout für die Bedienoberfläche. Bevor man aber an dieser arbeitet, muss ein Kasten her, der die Abdeckung mit der Bedieneinheit trägt. Am einfachsten ist es, wenn man fünf Holzteile hat, die man zusammen schraubt. Die Maße sollten so sein, dass man im Inneren des Kastens ein wenig Zeug unterbringen kann, wie z. B. Relais oder anderes Elektronisches. […]
|Den ganzen Beitrag lesen…

28. November 2009 von Linus

Letzte Kommentare

  • werner,klaus-peter: kann mann eine innenbeleucchtung(glühbir...
  • Peter Natz: Hallo G. Stern Mit dem BM 1 geht das nicht, da...
  • Stefan K.: Habe verschiedenes Gleismaterial von DDR-Zeiten...
  • karl: Roco HO weichenantrieb schalted nur in eine richtung!...
  • G.Stern: Hallo, wer kann mir helfen? Benötige einen Schaltplan...

Zuletzt erschienen

Stichwortwolke