Weitere Infos zum 2011er BR175 der DR von Kato

Sicherlich ist der neue H0-Triebzug schon seit einiger Zeit in Betrieb. Daher wird es Zeit, endlich mal ein paar Worte über den VT18.16, bzw. den hier vorgestellten Zug der BR175, zu verlieren.

Als erstes bekam das Fahrzeug einen Digital-Decoder vom Typ Lenz Silver+ eingesetzt. Damit musste es dann seine ersten Meter absolvieren. Leider passt der Decoder nicht einfach so in die dafür vorgesehene Ecke in einem der Mittelwagen, wo die elektrischen Teile und die 8polige Schnittstelle untergebracht sind. Nichtsdestotrotz konnte der SVT erst einmal fahren.

Die Idee, die Elektronik im Bereich der eigentlich dort vorhandenen Küche unterzubringen, ist natürlich genial. Es sind zwei zusätzliche Brückenstecker vorhanden, die die Stromabnahme verändern. Das tun sie auch, aber für das ABC-System nach erstem Test nicht geeignet. Außerdem gibt es ein Relais – Funktion unbekannt. Es zieht aber bei Betätigung von F1 auf der MultiMaus an. Die Platine muss einfach mal ausgebaut werden und die Schaltung analysiert.

Sofort nach Inbetriebnahme fällt das gelbe Spitzensignal an den Enden des Zuges auf. Für ein H0-Fahrzeug aus 2011 fast schon blamabel – sind doch warmweiße LEDs eigentlich so gut wie Standard. Eine weitere Untersuchung muss zeigen, ob es einen Grund dafür gibt.

Die Fahreigenschaften sind akzeptabel. Mangels Vergleichsmöglichkeiten konnte die Geräuschkulisse nicht richtig eingeordnet werden. Hier aber ist eine Diskussion im Gange, die zeigt, dass die Sache mit den Fahrgeräuschen nicht einfach so hingenommen werden braucht. Ob die Schwungmasse bei diesem Modell auch am Gehäuse schleift, konnte bei einem ersten Blick noch nicht erkannt werden.

Trotz des Geräusches bewegt sich der SVT elegant über die Gleise, was sicher der wunderbaren Formgebung zuzuschreiben ist. Dazu ist ein kleiner Clip entstanden…

Ein perfektes Fahrzeug ist es nicht, aber als Liebhaber muss man wohl so manche Macke hinnehmen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, daher schauen wir, wie sich das Fahrzeug bewährt…

28. Februar 2012 von Linus

Stichworte: , , , , , , , , , ,
Abgelegt unter Hersteller, Kato | Kommentare (8)

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

8 Beiträge zu “Weitere Infos zum 2011er BR175 der DR von Kato”

  1. Helmut Fritz schreibt am 27. August 2012 um 18:54:

    Hallo,

    haben Sie schon herausgefunden, was das Relais für eine Funktion hat? Ich würde damit gerne eine nachträglich instalierte Innenbeleuchtung schalten. Bei meinem zieht das Relais ebenfalls bei F1 an. Funktion ist allerdings nicht erkennbar. Auch das Grüne Kabel welches durch den Zug geht, ist nicht wie erhofft für die F1 da, sondern der Kontakt für eine Gleisseite.
    Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüsse
    Helmut Fritz

  2. Linus schreibt am 28. August 2012 um 20:56:

    Hallo Helmut,
    habe zwar schon mal den Schaltplan rekonstruiert, aber noch nicht herausgefunden, wozu es sein soll. Nichtsdestotrotz ist es jetzt ausgeflogen und ich habe eine schaltbare Innenbeleuchtung eingebaut. Dazu habe ich die Funktion der 4 Kabel durch den Zug verändert. Das brachte mir ein, dass ich auch ABC nutzen kann. Mit etwas Geduld werde ich die Lösung bald hier veröffentlichen.
    Auf jeden Fall sieht der Zug mit warmweißer Beleuchtung super aus!
    Schöne Grüße
    Linus

  3. Helmut schreibt am 29. August 2012 um 11:35:

    Hallo Linus,

    ich glaube ich werde die Platine auch rausnehmen und selbst eine NEM 652 einbauen. Das Grüne Kabel benutze ich dann für F1 Innenbeleuchtung. Die Stromabnahme ist dann allerdings nur mehr auf dem Motorwagen. Die beste, aber auch die teuerste Lösung wäre wenn ich jedem Wagen einen Funktionsdecoder spendiere.
    Gefällt mir irgendwie beides nicht so recht!
    mfg
    Helmut

  4. Linus schreibt am 04. September 2012 um 00:28:

    Hallo Helmut,
    die Platine muss man nicht rausnehmen. Ich habe nur das Relais entfernt und die Kabel teilweise neu angeklemmt. Das stand unter dem Motto: so wenig wie möglich verändern.
    Nach erneuter Betrachtung des Schaltplans muss das Relais irgendwelche Stromabnahme-Sachen schalten. Also das, was die Umsteck-Klammern eigentlich auch machen!?
    Wie auch immer, es wird nicht benötigt.
    Die Kabel sind nun je nach Zuführung zum Motorwagen so belegt: Stromabnahme von in Fahrtrichtung vorn rechts (für ABC), Licht weiß, Licht rot und schaltbare Innenbeleuchtung. Das schaltbare Innenlicht ist so an die originale Platine angeschlossen, dass jeder beliebige Decoder hergenommen werden kann.
    Wenn Du Dich gedulden kannst, warte auf meine ausführlichen Ausführungen ;)
    Schöne Grüße

  5. helmut schreibt am 04. September 2012 um 11:31:

    Hallo,

    ich habe nun eine Antwort von der Firma Noch erhalten. Das Relais schaltet doch die Innenbeleuchtung! Dazu sind die Brückenstecker in die Richtige Position zu stecken (Pos 3 od. 4). Ich habe es bereits ausprobiert, es funktioniert einwandfrei!Habe dazu eine neue Anleitung bekommen wo dies auch dokumentiert ist! Wer möchte, dem kann ich das PDF per e-mail zusenden.

  6. Linus schreibt am 04. September 2012 um 23:35:

    Super! Dann ist diese Frage geklärt. Eine andere hab ich dafür. Wo gibt es die offiziellen Innenbeleuchtungen zu kaufen? OK, mein Zug ist jetzt mit selbstgebauten warmweißen LED-Leisten bestückt, aber zuvor hatte ich schon mal einen Blick auf den Markt geworfen gehabt…
    Danke und Grüße!
    P.S. An der pdf wär ich schon interessiert – einfach an die Adresse im Impressum schicken. NOchmals danke!

  7. helmut schreibt am 05. September 2012 um 12:07:

    Hallo Linus,

    die Mailadresse im Impressum hat kein @ und geht daher leider nicht.
    Die Original Innenbeleuchtung hatte ich zuletzt in der E-Bucht gesehen. Leider weiß ich die Nummer nicht mehr. Ist aber auf der HP von Noch ersichtlich.
    Schöne Grüsse
    Helmut

  8. Holger schreibt am 20. Februar 2015 um 00:41:

    Hallo,

    ich habe o.g. Zug gebraucht erworben dieser war leider von der Verdrahtung gesehen völlig auf analog umgebaut.
    Kann mir jemadn ein Foto der originalen Verdrahtung der LED-platinen , der gesamten Tiebköpfe zusenden ggf. sogar den oben genannten Schaltplan?

    Freundliche Grüße
    Holger

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Letzte Kommentare

  • werner,klaus-peter: kann mann eine innenbeleucchtung(glühbir...
  • Peter Natz: Hallo G. Stern Mit dem BM 1 geht das nicht, da...
  • Stefan K.: Habe verschiedenes Gleismaterial von DDR-Zeiten...
  • karl: Roco HO weichenantrieb schalted nur in eine richtung!...
  • G.Stern: Hallo, wer kann mir helfen? Benötige einen Schaltplan...

Zuletzt erschienen

Stichwortwolke