Automatische, schaltbare Stoppstelle mit konstantem Bremsweg beim Teppichbahning

Als Teppichbahner kann man durch die Nutzung der Digitaltechnik schon auf diverse Bequemlichkeiten zurückgreifen. Dazu gehört in erster Linie der einfach umzusetzende Mehrzugbetrieb. Digitaldecoder in Weichen sind eine weitere Nützlichkeit, die man nicht mehr missen möchte. Genauso wie die Züge, kann man ja die Weichen mit der MultiMaus von Roco bedienen.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel für die Verwendung der Digitaltechnik ist das Schalten von Signalen mittels Decoder. Bei unseren recht einfachen Modellbahn-Modulen haben wir in Teil 13  Abzweigungen mit automatischen Stoppstellen eingebaut. Diese Stoppstellen sind nur “scharf”, wenn das Signal auf Rot steht. Umsetzen kann man diese Funktion, in dem man sich die o.g. Weichenschaltfunktion zu Nutze macht.

Besser vorstellen kann man sich das, in dem man sich erst einmal klar macht, wie das mit der Weiche funktioniert:

  • die Digitalspannung vom Gleis geht in den Weichendecoder
  • die digitalen Signale werden ausgewertet
  • mit einer entsprechend hohen Spannung wird (meistens) eine Doppelspule angesteuert, die die Weichenzunge hin und her schalten lässt.

Nun nimmt man wieder eine Doppelspule, die aber zwei Umschalter und keine Weichenzunge betätigt- also ein Relais. Einen Umschalter davon nutzt man dafür, dass zwischen der Diodenstrecke (entspricht ABC-Bremsung) und einfachem Durchgang geschaltet wird. Der zweite Umschalter lässt das Signal synchron auf Rot oder Grün stellen. Folgende Schaltung verdeutlicht das Schema.

Schaltung einer digitalen Signalsteuerung

Schaltung einer digitalen Signalsteuerung

Als Umschalter haben sich alte Modellbahn-Relais aus DDR-Produktion bewährt. Allerdings muss man sich drauf einstellen, dass sie eigentlich für 16V ~ gemacht sind, aber aus den Digitaldecodern meist nur 16V = herauskommt. Ich habe das Problem so gelöst, dass ich den Anschlag verschoben hab und der Metallkern immer etwas in der Spule bleibt.

Weichendecoder auf Relais - oben der Gleichrichter fürs Signal

Weichendecoder auf Relais - oben der Gleichrichter fürs Signal

Der Film zeigt, dass der Aufbau auch in der Praxis funktioniert.

Wie das alles mit Steuerwagen voraus auch ohne BM2 funktioniert, verraten wir ein anderes Mal.

31. März 2012 von Linus

Stichworte: , , , , , , ,
Abgelegt unter Digital, Teppichbahning | Kommentare (0)

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Letzte Kommentare

  • werner,klaus-peter: kann mann eine innenbeleucchtung(glühbir...
  • Peter Natz: Hallo G. Stern Mit dem BM 1 geht das nicht, da...
  • Stefan K.: Habe verschiedenes Gleismaterial von DDR-Zeiten...
  • karl: Roco HO weichenantrieb schalted nur in eine richtung!...
  • G.Stern: Hallo, wer kann mir helfen? Benötige einen Schaltplan...

Zuletzt erschienen

Stichwortwolke