Umbau einer H0-Piko-Hohlprofilweiche aus DDR-Produktion auf A-Gleis-Profile

In irgendeiner Kiste gammelten noch Reste von Gleisen aus DDR-Zeiten herum, unter denen sich auch eine Weiche mit den alten Hohlprofilen von Piko befand. Die Hohlprofile waren vom Zahn der Zeit schon ziemlich angerostet, so dass man die Weiche wegen zu erwartender Kontaktprobleme nicht einfach so verwenden konnte und die Optik sich nicht verbessert hätte. Sie wegzuschmeißen war zu schade, daher probierte ich mal aus, ob man sie nicht “modernisieren” kann. Zudem war die H0-Weiche auch noch mit einem gut funktionierendem, elektromagnetischen Weichenantrieb versehen. […]
|Den ganzen Beitrag lesen…

24. Mai 2011 von Linus

Genial: Ein Doppelgleis spart zwei Weichen!

Technikfreund Matthias wies mich letztens darauf hin, dass die Berliner Verkehrsbetriebe auf der Bösebrücke (auch bekannt als Bornholmer Brücke – mindestens vom 9. November 1989) einen tollen Trick anwenden, um ihre Straßenbahnen platzsparend über diese Überführung zu bekommen. Da die Gleise vor und nach der Brücke Richtungsgleise sind, ist es nämlich überflüssig, beide Richtungen auf einem Gleis über die Mitte der Brücke zu führen. Daher sind zwei verschlungene Gleise in die Fahrbahn eingelassen worden. […]
|Den ganzen Beitrag lesen…

30. Oktober 2009 von Linus

3-Leiter-Gleise (mit Mittelleiter) für H0 selbst gebaut – Praxis

Nun wollen wir uns an die Umsetzung der Ideen aus der zuvor besprochenen Theorie machen, aus einem einfachen Zwei-Leiter-Gleichstromgleis ein Drei-Leiter-Wechselstromgleis nach alter Modelleisenbahn-Manier herzustellen. Wichtigste Aufgabe ist es, einen Mittelleiter auf einfache Art und Weise anzufertigen, damit der Arbeitsaufwand im Rahmen bleibt.

Im dazugehörigen Beitrag im Vorfeld, ist bereits ein Ansatz überlegt worden, wie man die Punktkontakte (PuKos) aus einem Stück Draht so biegen kann, dass er relativ leicht an den Gleisen montiert werden kann. Die Gleise, die ich zum Testen hernahm, sind zum einen das A-Gleis von Piko und das alte Roco-Gleis, welches ebenfalls eine Schienenprofilhöhe von 2,5mm aufweist. Dieses Gleis ist nach meinen Informationen aber ein Auslaufartikel.

Für den ersten Versuch genügte es meiner Meinung, eine PuKo-Drahtbiegelehre aus Holz zu bauen. […]
|Den ganzen Beitrag lesen…

07. Juli 2009 von Linus

3-Leiter-Gleise (mit Mittelleiter) für H0 selbst gebaut – Theorie

CAD-Systeme sind eine tolle Sache. Und am Besten ist, wenn man einige Sachen damit machen kann, das heißt, dass man sie halbwegs bedienen kann. Und als ich vor einiger Zeit die Idee hatte, ein preiswertes H0-Gleis mit Mittelleiter zu basteln, erinnerte ich mich an diese Technik, so dass ich meine Idee ohne lang in der Werkstatt zu stehen erst einmal visuell darstellen und eventuell auch schauen kann, ob sich der Gang in die Werkstatt lohnt. Ich wollte ein Modelleisenbahn-Gleis mit selbst hergestellten Punktkontakten für den Mittelleiter versehen.

Da ich bei meinen Basteleien noch Stücke des Piko A-Gleises da hatte, modellierte ich zuerst mal mein Ausgangsmaterial. […]
|Den ganzen Beitrag lesen…

15. Februar 2009 von Linus

Letzte Kommentare

  • werner,klaus-peter: kann mann eine innenbeleucchtung(glühbir...
  • Peter Natz: Hallo G. Stern Mit dem BM 1 geht das nicht, da...
  • Stefan K.: Habe verschiedenes Gleismaterial von DDR-Zeiten...
  • karl: Roco HO weichenantrieb schalted nur in eine richtung!...
  • G.Stern: Hallo, wer kann mir helfen? Benötige einen Schaltplan...

Zuletzt erschienen

Stichwortwolke