Bilder vom Bw-Fest mit der Fahrzeugausstellung am 23. August 2008 in der Lutherstadt Wittenberg

In der sachsen-anhaltinischen Stadt Wittenberg – die Lutherstadt – fand vergangenes Wochende ein Fest im alten Bahnbetriebswerk (Bw) statt. Dabei gab es wieder eine Menge schöner Exponate zu sehen, Führerstandsmitfahrten wurden angeboten, die vereinseigene Modellbahn war zu betrachten und Führerstände von diversen Lokomotiven konnten besichtigt werden.

Elektroloks hinter der Drehscheibe

Die Youngtimer

Anfangen soll der Lokomotiv-Reigen mit einer kleinen Diesellok der Baureihe V23. Sie wurde in Babelsberg im damaligen VEB Lokomativbau Karl Marx hergestellt und hat eine Leistung von 220PS.

Diesellok der Baureihe V23

Die Baureihe 155 der Deutschen Bahn AG ist ebenfalls eine DDR-Entwicklung. Sie kommt heutzutage für den gedachten Güterzugverkehr zum Einsatz. Diese Elektrolok erhielt wegen ihres eckigen Aussehens den Beinamen Kraftcontainer.

Güterzuglok BR155 der DB AG

Ebenfalls eine DDR-Entwicklung stellt die Baureihe 143 dar. Sie wurde im LEW in Hennigsdorf gebaut und ist heute das Rückgrat im Regionalverkehr bei der Deutschen Bahn AG.

Nahverkehrs-Elektrolok der Baureihe 143

Der Vorgänger der BR143 ist die DR-Baureihe 211 (DB AG: BR109) für den Personenverkehr. Sie ist heute noch für private Bahnunternehmen im Einsatz. Ihre Höchstgeschwindigkeit beträgt 120km/h. Der Spitzname dieser Fahrzeuge lautet Holzroller.

Holzroller der DR: BR211

Die DB AG-Baureihe 142 (DR: BR242) ist die Güterzugvariante der DR-Baureihe 211. Durch eine geänderte Getriebeübersetzung kann sie nur noch 100km/h fahren, hat aber dadurch eine größere Anfahrzugkraft.

Schon mit Nummer der DB AG: BR142

Die weitverbreitete Nebenstreckendiesellokomotive der DDR zeigt folgendes Bild. Die Ost-V100 wurde auch in Hennigsdorf gefertigt. Sie hat etwa 1000PS und fährt 100km/h schnell.

V100 der Deutschen Reichsbahn der DDR

Die Baureihe 110 der Deutschen Bundesbahn kommt mit einer exotischen Lackierung daher. Das Bild zeigt eine ältere Version noch ohne „Bügelfalte“.

Ungewohnte Optik der DB BR110

Eine frisch lackierte Baureihe 294 war ebenso vertreten. Die Besonderheit dieser V90 liegt darin, dass sie per Fernsteuerung gesteuert werden kann.

Kraftprotz: BR294

Etwas abseits standen diese alten Halberstädter Personenwagen rum. In solchen Farben sieht man ja heute nur noch selten Wagen rumstehen oder -fahren.

Halberstädter Personenwagen

Die Ludmilla

Diese sowjetische Diesellokomotive prägte früher das Hauptbild des DDR-Reiseverkehr auf den nicht elektrifizierten Strecken. Heute fährt die Ludmilla zumeist als Güterzuglok im Rot der DB AG herum.

Im Rot und mit Nummer der DR: BR130

Hier ein Bild des Führerstands der Lok. Schöne solide Technik.

Führerstand der Ludmilla

Auf der rechten Seite der Tachometer und die Bedienhebel für die Bremse.

Tacho und Bremshebel der BR130

Hier die eine der beiden Zylinderbänke des 16 Zylinder V-Motors.

Ludmillas Herz: V16-Motor

Die Oldies

Außer dem deutschen Krokodil der Baureihe 194 war auch eine Elektrolokomotive E18 vertreten.

Das Krokodil

Altbau-Elektrolok der Baureihe E18

Obwohl sie sehr ähnlich aussehen, unterscheiden sich die Loks der Baureihen E04 und E44 doch erheblich. Wichtigster Unterschied ist die Verwendung von Drehgestellen und der Verzicht von Vorlaufachsen bei der E44.

Weitere Altbau-E-Lok: BR E04

Alt aber modern: die mit Drehgestellen augerüstete BR E44

Als Verteter der Dampftraktion konnte ein Exemplar der Baureihe 52 bestaunt werden. Diese Loks waren vereinfachte BR50-Maschinen, die in großer Stückzahl im Zweiten Weltkrieg zum Einsatz kamen.

Schlepptender-Dampflok der Baureihe 52

Die Modernen

Dabei ein Fahrzeug als Wartungtriebwagen für Oberleitungen.

Wartungtriebwagen für Oberleitungen

Das modernste Vehikel war die Baureihe 182, auch unter dem Namen Taurus bekannt. Sehr modern und sehr schnittig…

Mal im DB AG-Look, sonst bekannter im ÖBB-Kleid: BR182 / Taurus

Die Drehscheibe

Leider viel zu selten findet man heutzutage noch funktionstüchtige Drehscheiben. Umso schöner war es, dass an diesem Tag die Drehscheibe ordentlich zum Einsatz kam.

Die Drehscheibe im Einsatz

/p

28. August 2008 von Linus

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Abgelegt unter Ausstellung, Vorbild | Kommentare (3)

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

3 Beiträge zu “Bilder vom Bw-Fest mit der Fahrzeugausstellung am 23. August 2008 in der Lutherstadt Wittenberg”

  1. Susi Sonne schreibt am 05. September 2008 um 23:02:

    Was ich sagen wollte, sehr gelungene Abhandlung über meine Heimat. Da kommt Sehnsucht auf. Haste Dir ja richtig viel Mühe gegeben.

    LG martin

  2. Linus schreibt am 08. September 2008 um 22:07:

    Hallo Susi, so wie bei jedem Artikel 😉

  3. Die Modellbahn und ihr Vorbild » Diesellokomative V100 / Baureihe 110 (DR) beim Bw-Fest in Wittenberg schreibt am 07. Oktober 2008 um 13:49:

    […] Bw-Fest in der Lutherstadt Wittenberg stand ein Fahrzeug der Baureihe 110 im Vordergrund, da es lautstark auf sich aufmerksam […]

Letzte Kommentare

  • werner,klaus-peter: kann mann eine innenbeleucchtung(glühbir...
  • Peter Natz: Hallo G. Stern Mit dem BM 1 geht das nicht, da...
  • Stefan K.: Habe verschiedenes Gleismaterial von DDR-Zeiten...
  • karl: Roco HO weichenantrieb schalted nur in eine richtung!...
  • G.Stern: Hallo, wer kann mir helfen? Benötige einen Schaltplan...

Zuletzt erschienen

Stichwortwolke