Eine Roco H0-BR111 in orientrot wird wieder hergerichtet – Teil 1

Vor mittlerweile ziemlich langer Zeit ist mir die Elektrolok von Roco der Baureihe 111 in einem Auktionshaus über den Weg gelaufen. Ich weiß nicht mehr genau, wie das Fahrzeug damals angepriesen wurde, aber es war klar, dass man ordentlich basteln muss, um die Kiste wieder gut aussehen zu lassen. Von den Eckdaten passte das Fahrzeug gut, da ich meinen Fahrzeugpark für die Epoche 4 erweitern wollte. Dazu hatte die BR111 eine orientrote Lackierung mit dem weißen Lätzchen und dem Bundesbahn-DB-Keks.

Das Vorbild

Am 12.9.2010 fuhr mir zufällig das Vorbild des von Roco gebauten Modells in der aktuellen Farbgebung vor die Linse. Die Elektrolok sah schon ziemlich mitgenommen aus – war der Lack nicht mehr wirklich ansehnlich und auch schon teilweise ausgebessert worden.

Elektrolok 111 068 der DB AG kurz vor der Einfahrt in den Hbf von Passau

Elektrolok 111 068 der DB AG kurz vor der Einfahrt in den Hbf von Passau

Vermutlich war der Regionalzug mit der BR111 als Schublok mit den roten Silberlingen zwischen Regensburg und Passau unterwegs.

Die Ausgangssituation

Äußerlich war die E-Lok wirklich arg mitgenommen. Davon abgesehen, dass die Pufferteller fehlten, hatte der Vorbesitzer stümperhaft irgendwelche ÖBB-Logos aufgeklebt und dazu Klebstoff benutzt, der das Kunstoffgehäuse nachhaltig angefressen hatte.

Roco BR111: trotz der optischen Schäden gut in Schuss

Roco BR111: trotz der optischen Schäden gut in Schuss

Nach dem Öffnen des Gehäuses stellte sich aber heraus, dass die H0-Lok super in Schuss war. Das hatten die Fahrversuche schon angedeutet. Somit stand einer Aufbereitung nichts im Wege.

Pufferlos: H0-Modell der Lok braucht neue Teller

Pufferlos: H0-Modell der Lok braucht neue Teller

Die Basis des Modells ist eine detailreich gemachte Nachbildung mit filigranen Drehgestellen und feinen Dachaufbauten (wenn auch fehlerhaft…). Die Bilder zeigen die zu behebenden Schäden, die nach und nach aufgearbeitet worden sind.

Eigentlich DB: Lackschäden auf dieser Seite noch in Grenzen

Eigentlich DB: Lackschäden auf dieser Seite noch in Grenzen

Zerfressen: aggressiver Klebstoff griff stark die Strukturen des Kunststoffgehäuses an

Zerfressen: aggressiver Klebstoff griff stark die Strukturen des Kunststoffgehäuses an

Falsch: ÖBB-Logo an der H0-BR111 der Deutschen Bundesbahn

Falsch: ÖBB-Logo an der H0-BR111 der Deutschen Bundesbahn

Kaputt: weitere Stelle vom Kleber zerfressen

Kaputt: weitere Stelle vom Kleber zerfressen

Fehlt: Signalhorn auf dem Dach abgebrochen

Fehlt: Signalhorn auf dem Dach abgebrochen

Rumpelhaufen: Dachgarten auf dem Dach der BR111 verwüstet

Rumpelhaufen: Dachgarten auf dem Dach der BR111 verwüstet

Ein guter Grund seine Fähigkeiten zu verbessern, Neues auszuprobieren und auch Fehler machen zu dürfen stand am Anfang des Projektes, die BR111 von Roco aufzupeppen. Schleifen, spachteln, Airbrush einsetzen und Lösungen finden für die Herausforderungen, die bei diesem Modell der Neubaulok der Deutschen Bundesbahn aufgetaucht sind.

29. März 2011 von Linus

Stichworte: , , , , , , , , ,
Abgelegt unter Altern/Supern, Digital, Hersteller, Roco | Kommentare (2)

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

2 Beiträge zu “Eine Roco H0-BR111 in orientrot wird wieder hergerichtet – Teil 1”

  1. Modellbahn und Vorbild » Eine Roco H0-BR111 in orientrot wird wieder hergerichtet – Teil 2 schreibt am 07. Mai 2011 um 13:08:

    […] wir uns einen Überblick verschafft haben, was in etwa für Arbeiten an der BR111 von Roco zu bewerkstelligen sind, werden nun die ersten Schritte für die Aufarbeitung vollzogen. Da der […]

  2. Die Modellbahn und ihr Vorbild » Eine Roco H0-BR111 in orientrot wird wieder hergerichtet – Teil 3 schreibt am 29. Juni 2011 um 19:48:

    […] um den Abschluss der Arbeiten am Lokkasten gehen. Die orientrote Lok trug nach sorglosem Umgang mit Klebstoff und ÖBB-Logos bleibende Schäden davon, die im zweiten Teil behandelt worden sind. Nun soll es um die Alterung der BR111 gehen, was […]

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Letzte Kommentare

  • werner,klaus-peter: kann mann eine innenbeleucchtung(glühbir...
  • Peter Natz: Hallo G. Stern Mit dem BM 1 geht das nicht, da...
  • Stefan K.: Habe verschiedenes Gleismaterial von DDR-Zeiten...
  • karl: Roco HO weichenantrieb schalted nur in eine richtung!...
  • G.Stern: Hallo, wer kann mir helfen? Benötige einen Schaltplan...

Zuletzt erschienen

Stichwortwolke