Noch eine H0-BR218 wird gesupert und gealtert

Erneut wurde eine Lima BR218 aufgemotzt, nachdem das mit einer blau-beigen schon vor einiger Zeit passierte. Diese einfachen Fahrzeuge sind reine Spielzeugloks und haben keinen besonders großen Anspruch auf eine vorbildhafte Wirkung. Genau deshalb sind sie ziemlich preiswert gebraucht zu haben und gut als Übungsobjekte zu gebrauchen.Bevor Einzelheiten präsentiert werden, sollen mit den ersten beiden Bildern die Seitenansicht verglichen werden können, um die Unterschiede zu zeigen. Der Vorher-Nachher-Effekt sozusagen.

Vorher: unbehandelte Lima BR218

Nachher: fertig gesuperte Lok

Die Unterschiede sind:

  • Tiefenwirkung der Lüftungsschlitze und Türritzen (verdünntes Schwarz)
  • Staub und Schmutz an Fahrgestellen (Airbrush – verschiedene Farben)
  • Fensterrahmen und Scheibenwischer farbig hervorgehoben (wasserfester Stift)
  • Puffer farbig gestaltet (Pinsel mit Mattschwarz und Rostfarbe und Lackschwarz als Fettimitation)
  • Anschriften nun sichtbar (wasserfester Stift)
  • Kasten zwischen den Räder farbig gestaltet (Pinsel mit Mattgrau)

Vor den Behandlungen sah die Front so aus:

Die Frontansicht des Fahrzeugs

Mit den Änderungen sieht das Modell schon richtig net aus – wenn da nicht diese sauhässliche Kupplung wär…

Außer der Ausstattung mit LEDs wurde der Kühlergrill versilbert, die Scheibenrahmen ebenso, die Puffer mit Farbe und Rostimitationen versehen usw.

Mit LEDs versehenes Frontlicht

Mit eingeschalteter LED-Beleuchtung rückte sich das Fahrzeug im Vergleich zu vorher in ein gutes Licht. Gut zu erkennen auch die Scheibenwischer, die hervorgehoben worden sind.

So sieht das Dreilichtspitzensignal im Betrieb aus

Schaltungstechnisch war es gar nicht schwer das LED-Licht zu integrieren. Ein Widerstand und zwei Dioden reichten aus. Die schwarzen Kappen zwischen den gelben LEDs sind Schrumpfschlauchstücke, die verhindern sollen, dass aus der drunterliegenden LED ein Schein in den Innenraum fällt. Diese LEDs sind für das Spitzenlicht.

Die Verkabelung

Auch auf dem Dach wurde wieder für eine Tiefenwirkung gesorgt. Dazu stark verdünnte schwarze Farbe an den Pinsel und leicht die Stellen berühren, wo Vertiefungen sind. Die Farbe läuft wie von selbst hinein.

Auch das Dach der Lima BR218 war ansehnlich geworden

Ob Türschlitze oder Lüftungsgitter mit dieser Technik behandelt werden, das Resultat überzeugt bei jeder Arbeit.

Wie man sehen kann, ist wieder mit einfachen Mitteln eine beeindruckende Wirkung zu erzielen.

17. August 2008 von Linus

Stichworte: , , , , , , , , ,
Abgelegt unter Altern/Supern, Hersteller, Lima | Kommentare (0)

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

Auf dieser Seite kann nichts hinterlassen werden.

Letzte Kommentare

  • werner,klaus-peter: kann mann eine innenbeleucchtung(glühbir...
  • Peter Natz: Hallo G. Stern Mit dem BM 1 geht das nicht, da...
  • Stefan K.: Habe verschiedenes Gleismaterial von DDR-Zeiten...
  • karl: Roco HO weichenantrieb schalted nur in eine richtung!...
  • G.Stern: Hallo, wer kann mir helfen? Benötige einen Schaltplan...

Zuletzt erschienen

Stichwortwolke