Aufbereitung eines Doppelstockzuges der DDR-Reichsbahn DB7

Heute soll ein H0-Modell-Fahrzeug präsentiert werden, dass in den fünf neuen Bundesländern sehr verbreitet ist.

Da ich es auf Märklin-Schienen laufen lassen wollte, mussten zuerst Wechselstromradsätze montiert werden. Das war problemlos möglich, womit eigentlich alles gesagt wär.

Aber, weit gefehlt, das gute Stück musste sich natürlich einige Änderungen gefallen lassen. So musste für eine Innenbeleuchtung ein Schleifer dran und als Schmankerl sollte die Innenbeleuchtung mit LEDs funktionieren. Drauf klicken auf das Bild hier, vergrößert es ein wenig.

Reparatur der defekten Puffer

Doch bevor wir zum elektrischen Teil kommen, möchte ich zeigen, wie ich die kaputten Puffer reparieren konnte. Das Modell besitzt Kunststoffpuffer, bei denen einer abgebrochen war. Also wurden beide entfernt und in der Mitte ein Loch mit einem 2mm-Bohrer gebohrt, in das die Zubehörpuffer hinein passen. Diese habe ich als großen Beutel irgendwo mal gekauft, daher waren sie recht günstig – außerdem brechen Plastikpffer gerne ab.

Auf dem folgenden Bild sieht man die eingeklebten Puffer von der Seite. Das Tolle an den Dingern ist, dass einer tatsächlich platt und der andere rund ist, so wie bei der großen Eisenbahn.

Auf diesem Bild sieht man die Seite mit den originalen Kunststoffpuffern. Wenn man genau hinsieht, kann man den großen Kondensator erkennen, der für das Licht eingebaut war, doch dazu gleich mehr.

Ausstattung mit LED-Licht

Der Schleifer kam einfach an ein Drehgestell. Dazu nahm ich die Halterung eines Märklin-Personenwagens und schraubte sie an das Gestell. Für die elektrische Verbindung sorgte ein Kabel, das an den Kontakt gelötet wurde.

Das folgende Foto zeigt nun die Vorschaltung für die LED-Beleuchtung. Der Brücken-Gleichrichter macht aus der Gleis-Wechselspannung eine pulsierende Gleichspannung und die Kombi aus Schaltkeis und Widerstand liefert die korrekte Spannung für die LEDs. Der zuvor schon erwähnte dicke Elko (Elektrolytkondensator) glättet die pulsierende Spannung und sorgt für ein relativ langes Nachleuchten der LEDs. So geht das Licht nicht sofort nach Anhalten des Zuges aus, sondern leuchtet noch einige Sekunden nach und Flackern durch Kontaktschwierigkeiten gibt es auch nicht mehr!

Hier sieht man die drei LEDs, die in jedem der beiden Wagen drin sind. Nicht besonders hell, dafür aber stromsparend, was mit langem Nachleuchten einhergeht.

Das letzte Bild zeigt den Zug mit eingeschalteter Innenbeleuchtung – draufklicken vergrößert es etwas.

Da ich keine Wechselstrombasteleien mehr mache, hab ich den Zug nicht mehr. Aber ich habe schon einen anderen und der soll ein Wendezugabteil kriegen, Lichwechsel, Kurzkupplungen usw. ;)

31. August 2008 von Linus

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,
Abgelegt unter Altern/Supern, Hersteller, Schicht | Kommentare (2)

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

2 Beiträge zu “Aufbereitung eines Doppelstockzuges der DDR-Reichsbahn DB7”

  1. Kuhlmann, Herwig schreibt am 14. Mai 2011 um 15:02:

    Haben Sie auch Erfahrung mit der LOK BR 60 001? Hier sind die Achsen oft unrund und lassen die Lok hoppeln. Und dann noch die Frage, ob Sie gegen (?) Kosten so einen Umbau vornehmen könnten incl. Innenbeleuchtung für 3 Ltr. Märklin mit Aus- und Einschaltung und Anti-Flackern als Wechselzug.

  2. Linus schreibt am 25. Mai 2011 um 20:24:

    Hallo Herwig,
    ich hab keine Erfahrung mit der genannten Lok. Sie kam auch für mich nicht in Frage, weil ich eher an Fahrzeugen der Deutschen Bundesbahn interessiert war und nicht der LBE.
    Einen Umbau kann nicht beauftragt werden, aber mit Tipps zu einem selbst vorgenommenen kann man vielleicht helfen… Geht es dabei um den LBE-Doppelstockzug oder den oben gezeigten DB7?
    Schöne Grüße!

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Letzte Kommentare

  • werner,klaus-peter: kann mann eine innenbeleucchtung(glühbir...
  • Peter Natz: Hallo G. Stern Mit dem BM 1 geht das nicht, da...
  • Stefan K.: Habe verschiedenes Gleismaterial von DDR-Zeiten...
  • karl: Roco HO weichenantrieb schalted nur in eine richtung!...
  • G.Stern: Hallo, wer kann mir helfen? Benötige einen Schaltplan...

Zuletzt erschienen

Stichwortwolke